Kunst sehen und verstehen

 

Balance, heißt dieses Bild aus dem Jahr 2012. Zu sehen war es in vier Ausstellungen. 2012 - in Deutschland zur 40. Harle-Kunstausstellung in Carolinesiel, 2013 - in Dänemark auf der Insel Ærø in der Galleri Havehus in einer Einzelausstellung mit dem Thema "To be and not to be - Sein und Nichtsein", 2014 - reiste es in Deutschland nach Oldenburg zur BBK-Galerie und war Teil der Gemeinschaftsausstellung "6 aus 13" und 2016 fand es einen Platz bei den Kunsttagen im Schloß Dornum.

 

Was hat sich der Künstler dabei gedacht? 

Haben wir nicht alle schon Steine oder andere Dinge aufeinander gestapelt. Im Spiel, als Kind oder als Erwachsener am Strand mit gefundenen flachen Steinen? Dabei stellt man recht schnell fest, dass so ein Gebilde leicht instabil wird und dann unweigerlich in sich zusammenfällt.

Im Lebensalltag merken wir oft nicht, das unsere festgefahrenen Vorstellungen und selbst-gewählten Einschränkungen ein eben-solches instabiles Gebilde geformt haben. Das macht uns unbeweglich, denn jede unangepasste Regung könnte das Konstrukt bereits zusammenfallen lassen. Aber in diesem sich abzeichnenden Zusammenbruch liegt auch die Chance. Nämlich einen völlig neuen Horizont zu entdecken. Im Bild angedeutet im Hintergrund, ein unberührter Strand.


Balance

Acryl auf Leinwand - Original (wird mit Zertifikat geliefert)

60 x 60 cm

1.500,00 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit